Agiles Vorgehen im Projektgeschäft – Teil 4

Im vierten Teil unserer Serie geht es um die Beziehungen, die sich durch diese Projektvorgehensart entwickeln.

4. Die Beziehung Auftraggeber und Auftragnehmer bei agilen Vorgehensmodellen

Alle agilen Vorgehensmodelle haben einen inkrementellen, iterativeren und evolutionären Entwicklungsprozess. Die Steuerung dieses Entwicklungsprozesses erfolgt durch eine Person, welche die Interessen der zukünftigen Nutzer wahrt und vertritt. Somit sollte diese Rolle in einer Auftragnehmer/Auftraggeber Beziehung durch den Auftraggeber besetzt werden.
„Agiles Vorgehen im Projektgeschäft – Teil 4“ weiterlesen

Agiles Vorgehen im Projektgeschäft – Teil 1

Wir starten heute eine Beitragsserie zum Thema „Agiles Projektmanagement“, die sich über insgesamt 6 Artikel strecken wird.

1.    Agile Methoden zur Implementierung von Geschäftslösungen
Traditionelle Projektmanagement Paradigmen verfolgen den Ansatz, durch Projektpläne, Erfüllung der Leistungen und Einhaltung von Terminen und Kosten, den Projekterfolg zu steuern und erzielen. Bei der Implementation von auf Informationstechnologie basierenden Geschäftslösungen kommt oft ein Wasserfall ähnliches Modell mit den Phasen der Analyse, Spezifikation, Freigabe, Umsetzung, Test, Schulung und Inbetriebnahme zum Einsatz.
„Agiles Vorgehen im Projektgeschäft – Teil 1“ weiterlesen