Agiles Vorgehen im Projektgeschäft – Teil 4

Im vierten Teil unserer Serie geht es um die Beziehungen, die sich durch diese Projektvorgehensart entwickeln.

4. Die Beziehung Auftraggeber und Auftragnehmer bei agilen Vorgehensmodellen

Alle agilen Vorgehensmodelle haben einen inkrementellen, iterativeren und evolutionären Entwicklungsprozess. Die Steuerung dieses Entwicklungsprozesses erfolgt durch eine Person, welche die Interessen der zukünftigen Nutzer wahrt und vertritt. Somit sollte diese Rolle in einer Auftragnehmer/Auftraggeber Beziehung durch den Auftraggeber besetzt werden.
„Agiles Vorgehen im Projektgeschäft – Teil 4“ weiterlesen

Hellas Rally Raid: „Der Wüde auf seina Maschin …“

Bei NAVAX arbeiten großartige Persönlichkeiten mit den unterschiedlichsten Begabungen und Interessen fernab von all den Systemhaus Themen. Ich möchte heute von Jakob Paul Weinknecht erzählen – einem unserer Autoren – der an der berühmten Hellas Rally Raid mitgemacht hat und dabei viele schöne Teamwork-Momente erlebt hat. „Hellas Rally Raid: „Der Wüde auf seina Maschin …““ weiterlesen

Information & Inspiration – Daumen hoch!

Bei meinem letzten Blogbeitrag habe ich Sie gefragt „360 Grad Blick – Daumen hoch oder ausgelutschte Hülle?“ Also, wenn es rein nach der Teilnehmerzahl bei unserem Event „360° Kundenüberblick mit Microsoft Dynamics CRM“ am 11.05.2016 geht, dann ist das ganz klare Voting: „Daumen hoch!“ „Information & Inspiration – Daumen hoch!“ weiterlesen

Agiles Vorgehen im Projektgeschäft – Teil 3

Im dritten Teil der Reihe über agiles Projektvorgehen geht es um folgendes Thema:

3. Anforderungen von agilem Vorgehen an die Unternehmenskultur

Agile Vorgehensmodelle sind gefragt und für die Durchführung von Projekten zur Implementation von Informationstechnologie gestützten Lösungen sehr interessant. Regelmäßig ist von Projekterfolgen mit agilen Vorgehensmodell zu lesen und zu hören. Wie bei vielen Erfolgsmodellen wird das hervorragende Ergebnis, selten der harte Weg dorthin und kaum über die notwendigen Voraussetzungen erzählt.
„Agiles Vorgehen im Projektgeschäft – Teil 3“ weiterlesen

Projekte – die Reise zwischen Vision und Wirklichkeit

Manche von Ihnen kennen diesen Cartoon vielleicht schon lange und haben trotzdem gerade geschmunzelt. Oder haben ihn noch nicht gekannt und laut gelacht? Es gibt aber auch immer wieder die Reaktion, dass „das Lachen im Hals stecken bleibt“ – nämlich dann wenn sich Cartoon und erlebte Wirklichkeit vor dem geistigen Auge plötzlich zu decken beginnen. „Projekte – die Reise zwischen Vision und Wirklichkeit“ weiterlesen

Agiles Vorgehen im Projektgeschäft – Teil 2

Heute folgt der zweite Teil der angekündigten Reihe, diesmal wird folgendes Thema behandelt:

2. Das agile Vorgehensmodell

Agile Vorgehensmodelle haben das Ziel, durch einen iterativen, inkrementellen und evolutionären Entwicklungsprozess, komplexe Aufgabenstellungen „Zug-um-Zug“ zu lösen und so neue Lösungswege und Lösungen zu entwickeln. „Agiles Vorgehen im Projektgeschäft – Teil 2“ weiterlesen

Agiles Vorgehen im Projektgeschäft – Teil 1

Wir starten heute eine Beitragsserie zum Thema „Agiles Projektmanagement“, die sich über insgesamt 6 Artikel strecken wird.

1.    Agile Methoden zur Implementierung von Geschäftslösungen
Traditionelle Projektmanagement Paradigmen verfolgen den Ansatz, durch Projektpläne, Erfüllung der Leistungen und Einhaltung von Terminen und Kosten, den Projekterfolg zu steuern und erzielen. Bei der Implementation von auf Informationstechnologie basierenden Geschäftslösungen kommt oft ein Wasserfall ähnliches Modell mit den Phasen der Analyse, Spezifikation, Freigabe, Umsetzung, Test, Schulung und Inbetriebnahme zum Einsatz.
„Agiles Vorgehen im Projektgeschäft – Teil 1“ weiterlesen

Mit diesen 6 Tipps gelingt Ihre CRM-Einführung garantiert

Customer Relationship Management bei Finanzdienstleistern

Der Konkurrenzkampf wird härter, die Branche immer stärker unter Druck gesetzt. Die Gesetzgebung legt laufend nach, IT Giganten dringen in den Markt und konventionelle Strukturen (Filialgeschäft) befinden sich im Umbruch.

Da beschäftigen die alten Fragestellungen „wie bekomme ich neue Kunden?“ und „wie binde ich bestehende Kunden?“ mehr denn je.
„Mit diesen 6 Tipps gelingt Ihre CRM-Einführung garantiert“ weiterlesen

Wenn der Glanz verblasst – Social CRM auf dem Prüfstand

Hat der CRM Trend „Social CRM“ seinen Glanz verloren? Laut Herrn Seeger (Social-Media-Experte) ja! Er formuliert es so: Social CRM steht für Dummheit-Gleichheit-Feigheit. Mit folgender Gleichung: Kunde = Dummheit, Unternehmen = Feigheit und abgedroschen Inhalte = Gleichheit.

„Wenn der Glanz verblasst – Social CRM auf dem Prüfstand“ weiterlesen