10 Tipps wie Sie mit Smart Data Ihre Kundenbeziehung verbessern

10 Tipps wie Sie mit Smart Data Ihre Kundenbeziehung verbessern können

10 Tipps wie Sie mit Smart Data Ihre Kundenbeziehung verbessern können

Gesammelte Daten müssen intelligent verbunden werden, um einen Mehrwert zu schaffen. Dadurch können Sie auch Ihre Kundenbeziehung verbessern. Dabei gibt es einige Punkte die zu beachten sind und Sie somit erfolgreicher werden. Nutzen Sie jetzt alle Vorteile von Smart Data.

Mittels Smart Data können Sie Ihre vorhandenen Daten wertvoll nutzen und Ihre Kunden gezielter ansprechen. Wie Sie mit Smart Data Ihre Kundenbeziehung verbessern können haben wir in 10 Punkten für Sie zusammen gefasst:

  1. Kundenzentrierte Struktur schaffen
    Ausgehend von einer stabilen Basis aus ERP und CRM 365 bauen Sie Ihr individuelles Setup nach Ihren Bedürfnissen.
  2. Daten verschmelzen und intelligent aufwerten
    In Kombination mit Business Intelligence Tools wie Microsoft Power BI und Marketingautomatisierungstools, wie Dynamics 365 for Marketing wird das CRM zu einem mächtigen Instrument des Intelligent Customer Engagement (ICE).
  3. Know-how teilen
    Bringen Sie Ihre Kundenbeziehung auf ein neues, persönliches Level: Alle Mitarbeiter können Informationen, Hintergründe und Wissen über ihre Kunden jederzeit und überall abrufen, bearbeiten und sich darüber austauschen.
  4. Wünsche erfüllen
    Untersuchen Sie die individuellen Bedürfnisse Ihrer Kunden aus einer 360 ° Perspektive. Liefern Sie ihm dadurch genau das was er braucht. Zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort. Für maximale Zufriedenheit auf beiden Seiten.
  5. Content auf den Punkt bringen
    Nichts ist langweiliger und ineffektiver als Content, der nicht auf die jeweilige Zielgruppe individuell zugeschnitten ist. Klingt nach Arbeit, zahlt sich aber aus. Mit den richtigen Automatisierungsschritten und Tools ist es ein Kinderspiel.
  6. Response-Raten erhöhen
    Kunden entscheiden maximal 3 (!) Sekunden ob sie überhaupt ein Mailing öffnen. An die jeweiligen Kunden– und Klickprofile angepasste und individualisierte Mailings, die automatisch getestet und optimiert werden sind nur eine der Möglichkeiten sich das (Geschäfts-)leben zu erleichtern und gleichzeitig maximale Aufmerksamkeit bei der gewünschten Zielgruppe zu erreichen.
  7. VIPs identifizieren
    Finden Sie heraus wer die Kunden sind, die Ihnen wirklich etwas bringen und erstellen Sie relevante Kampagnen für sie.
  8. Reaktion beschleunigen
    Zufriedene Kunden sind nicht nur loyale Multiplikatoren, sie bieten Ihnen auch wertvolle Up- und Crosselling-Chancen. Um diese effektiv nutzen zu können, müssen sie Ihr Unternehmen auch mobil und unabhängig von verschiedenen Devices im Blick haben.
  9. Strategie optimieren
    Überall mittelmäßig zu sein hat noch keinem was gebracht. Finden Sie heraus wo und wie Sie jetzt schon punkten und wo Sie noch an sich arbeiten müssen und belegen Sie das auch durch Fakten. Analyse und Reporting Tools sind längst nicht mehr dem Management vorbehalten, sondern auch wichtige Arbeitsgrundlagen für alle Marketing-, Sales- und Servicemitarbeiter.
  10. Tools sinnvoll nutzen
    A/B-Tests zur Überprüfung von Entscheidungen, statistische/ quantitative Analyse für das Eintreten bestimmter Ereignisse und Data Mining, also das Entdecken neuer Muster und Zusammenhänge (beispielsweise Regressionsanalyse oder Assoziations-Analyse) gepaart mit Machine Learning und Predictive Analytics geben Ihnen die Informationen in die Hand, die Sie für künftige strategische und operative Handlungen brauchen.
10 Tipps wie Sie mit Smart Data Ihre Kundenbeziehung verbessern können
Jetzt Ihre Kundenbeziehung mit Hilfe von Smart Data verbessern.

1-2-3 Smart Data?

Wer sich bei seinem Kundenmanagement also nur mit Excel-Listen behilft, ist beim Thema smarte Kundenbetreuung falsch. Die gute Nachricht: Ein solides CRM-System dient als Basis. Haben Sie bereits eines, können die Smart Data Lösungen einfach auf die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens angepasst und sofort integriert werden. Ist dann noch ein stabiles ERP angebunden, können Sie richtig durchstarten. Sind Sie mit Ihrem jetzigen System generell nicht zufrieden haben Sie die Wahl: Ein gut geplantes Re-Engineering oder Upgrade kann eine Alternative zum Neukauf sein. Oder Sie erwerben ein bereits fertiges Komplett–Paket wie Microsoft Dynamics 365, das CRM, ERP und BI–Lösungen bereits integriert hat. Lösungen gibt es viele – welche die individuell optimale ist finden Sie am besten mit der Hilfe unserer NAVAX Experten heraus.

Jetzt gleich einen Beratungstermin vereinbaren!

Autor: Manfred Prokesch

Ing. Manfred Prokesch, MSc MA ist Pre Sales für Business Intelligence bei NAVAX. Als ausgebildeter Wirtschaftsingenieur mit Schwerpunkt Betriebsinformatik steht für Ihn die Zusammenarbeit bei der Digitalisierung der Finanzprozesse, rund um Reporting, Analyse und Planung, im Mittelpunkt seiner Tätigkeiten. Seine Spezialisierung im Corporate Performance Management während des Wirtschaftsinformatik-Studiums und seine internationale Projekterfahrung im Bereich Business Intelligence führen zu einem sensiblen Verständnis für die Anforderungen der Kunden und Interessenten. Die Präsenz auf Veranstaltungen, Messen und bei Kunden vor Ort, in der Funktion als Berater und im Pre Sales, umfassen seine Tätigkeiten die er seit mehr als 15 Jahren mit erfrischender Neugier und Einsatz ausübt. Fachlich hat sich der Vater eines Sohnes auf Unternehmensführung spezialisiert und dieses Studium am International Management Center in Krems abgeschlossen. Sozial engagiert er sich in verschiedenen Vereinen und interessiert sich privat für die Weiterbildung im Propädeutikum.

Autor: Kristina Maria Brandstetter

Mag. Kristina Maria Brandstetter, MBA ist Teamlead Marketing Communications bei NAVAX. Zuvor war sie in der Unternehmenskommunikation des AIT Austrian Institute of Technology tätig. Schon während ihres Studiums (Kommunikationswissenschaften & Geschichte) hat sie ihr Interesse an Digitaler Kommunikation entdeckt und unter anderem ein Onlineportal mitbegründet. Neben einem Marketing & Sales Kolleg hat sie einen International MBA in Management & Communication absolviert. Seit mittlerweile 20 Jahren beschäftigt sie sich jetzt mit Kommunikation in allen Facetten, sowohl auf Agentur-, als auch auf Unternehmensseite. Wissenschafts- und Technologie - Kommunikation mag sie dabei besonders gerne. Genauso wie ihre drei Katzen. Die Mutter einer kleinen Tochter engagiert sich in ihrer Freizeit unter anderem als ehrenamtliche Lauftrainerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.