Brave New World – NPrinting für Qlik Sense Enterprise 3.0

Was ich mir in meinem letzten Blog erträumt habe wird schneller Wirklichkeit als gedacht. Das Produkt QlikView NPrinting wird auch für Qlik Sense verfügbar sein.

Gespannt warte ich auf die neue Qlik Sense Enterprise Version 3.0, welche bis Ende Juni 2016 zum Download bereitstehen wird. Mit diesem Release wird auch NPrinting für Qlik Sense unterstützt, und die Attraktivität der Qlik Business Intelligence Lösung dadurch maßgeblich erhöht. Wenn alle Ankündigungen von Qlik erfüllt werden, so können wir uns auf eine funktional herausragende Lösung freuen.

Natürlich bietet Qlik Sense 3.0 eine Reihe weiterer neuer Features:  Einfachere Datenmodellierung, erweiterte Suchfunktionaltäten, ein Developer Hub um Mashups zu erzeugen.

QlikView NPrinting bietet uns heute schon eine optimale Office Integration. Dieses Produkt hat die Möglichkeit, mit Analysen aus QlikView automatisiert Word, Excel und Powerpoint Dokumente mit BI Daten zu generieren. Dies kann sowohl durch Integration von Objekten aus QlikView, wie auch durch Datenübernahme in die Office Produkte erfolgen. Das heißt, wie wir im Office Daten darstellen wollen – mit Office Standard Mitteln, oder mit QlikView Layout, bleibt uns überlassen.

Wenn man Berichte, Office-Dokumente oder HTML Seiten an interne oder externe Empfänger verteilen möchte, stehen zwei Möglichkeit zur Verfügung: automatisiert Mails versenden oder in Verzeichnissen ablegen.

Der große Gap in Qlik Sense – nämlich drucken und Powerpoint-Ausgabe nur über Storytelling oder von einzelnen Objekten – schließt sich laut Ankündigung von Qlik. Mit dem neuen zentralen NPrinting Pixel Perfect Report kann man nun eigene Berichte auch für Qlik Sense generieren.
Da NPrinting Version 17 seit kurzem erst verfügbar ist, und dabei eine komplette Überarbeitung des Produkts durchgeführt wurde, bin ich gespannt, wann alle „alten“ Features der Version 16 wieder ins Produkt übernommen werden.

Es ist abzuwarten, ob die komplette Office Integration und Verteilungsfunktionalität auch für Qlik Sense Ende Juni uneingeschränkt zur Verfügung stehen wird.

Selbst wenn es zu Beginn vielleicht noch Einschränkungen gibt ist absehbar, dass mit Qlik Sense in Kombination mit NPrinting eine BI Plattform zur Verfügung steht, mit der erfolgreiche Projekte garantiert sind und eine hohe Abdeckung von Anforderungen erzielt werden kann.
NPrinting soll auch als ein Produkt lizenziert werden – egal ob Sie es für QlikView oder Qlik Sense nutzen. D.h. wenn sie bereits eine QlikView Lösung aufgebaut haben und jetzt in NPrinting investieren, können sie dieses Produkt sowohl für Qlik Sense, als auch für QlikView verwenden.

Die Dynamik der Weiterentwicklung von Qlik Sense stimmt mich auch sehr zuversichtlich, ich rechne damit, dass die nächsten Monate noch das eine oder andere Feature aus QlikView in Qlik Sense übernommen wird.

Aufgrund der aktuellen Produktentwicklungen und der angekündigten Änderungen bei der Lizenzierung von QlikView erhöht sich die Attraktivität einer Qlik Sense Lösung mit NPrinting vor allem für Qlik Neukunden! Bereits bestehende QlikView Anwender können ruhigen Gewissens eine Investition in NPrinting tätigen und Qlik Sense für Self Service Business Intelligence einsetzen.

Wie immer gilt: wollen Sie mehr wissen, wir beraten Sie gerne.

Autor: Thomas Schmid

Seit 2012 betreut Mag. Thomas Schmid als Senior Consultant Business Intelligence Projekte von der Konzeption über das Design bis hin zur Implementierung. Ebenso ist er Ansprechpartner für das Thema Information Design nach den Hichert Success Regeln. Privat hat der studierte Wirtschaftsinformatiker den Rhythmus im Blut und ist leidenschaftlicher Salsa Tänzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.