Kann das Einrichten von Berechtigungen Spaß machen?

Zumindest mehr Freude als früher!

Das Thema „Berechtigungen“ innerhalb des ERP Systems Microsoft Dynamics NAV betrifft so gut wie jede Firma, die mit diesem System arbeitet.

Die Einrichtung dieser Berechtigungen für einzelne Personen oder ganze Personenkreise/Abteilungen stellt jedoch für viele ein große Herausforderung dar.

Zum einen muss man die genauen Arbeitsbereiche der einzelnen Anwender wissen, um die richtigen Berechtigungen für die wesentlichen Arbeitsschritte vergeben zu können. Zum Anderen braucht man umfassendes Wissen über die dazugehörige Datenstruktur innerhalb Dynamics NAV, um die entsprechenden Berechtigungen zu definieren.

Diese Hürde führt oftmals dazu, dass das System weitestgehend „offen“, also ohne jeglicher Einschränkung durch Berechtigungen, betrieben wird oder zumindest nur die heiklen Daten, wie zum Beispiel der Finanzbuchhaltung, gesperrt werden. Dass dies nicht im Sinne des Erfinders ist, ist klar.

Mit Microsoft Dynamics NAV 2016 gibt es hierzu nun eine gute Systemunterstützung zur einfachen und raschen Erstellung der Berechtigungsätze. Dabei können diese Berechtigungssätze nicht nur Einzelpersonen im Rollencenter zugewiesen, sondern auch auf ganze Benutzergruppen angewendet werden.

Wie überschaubar und simpel diese Einrichtung vonstattengeht, möchte ich Ihnen mit einem kurzen Video veranschaulichen:

 

Autor: Marco Mülleder

Marco Mülleder ist produktverantwortlich für Microsoft Dynamics NAV in der NAVAX Unternehmensgruppe. Davor war er als Berater und Projektleiter in ERP Projekten im In- und Ausland, mit Schwerpunkt SCM und Produktion tätig. Seit 2006 arbeitet er nun bei NAVAX, zuvor arbeitete er als Ingenieur im Bereich Hydraulikanlagenbau. Marco Mülleder ist Vater von zwei Kindern und begeisternder Skifahrer und Bergsteiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.