Wie Sie in Ihrer Finanzdienstleistungsgesellschaft in Zukunft mehr Zeit für Ihre Büropflanzen haben werden.

Immer strengere aufsichtsrechtliche Organisations- und Dokumentationserfordernisse, Kostendruck und stetige Marktveränderungen treffen auf gewachsene und festgefahrene Systemlandschaften, alte Technologien, Insellösungen und Schnittstellen-Dschungel. Alltag bei vielen Finanzdienstleistern wie Leasing- und Kreditfinanzierungsgesellschaften.
 
Woher der Frust kommt
Wenn ich mit meinem Team zu Unternehmen für ein Erstgespräch eingeladen werde, dann offenbart sich in den meisten Fällen ebensolches Bild. Über die Jahre hinweg gewucherte, halb-digitalisierte Prozess-Flickwerke mit Workarounds und manuellen Zwischenschritten führen nicht nur bei den Arbeitnehmern in den Fachbereichen zu Frust. Längst ist diese Realität in der Chefetage angekommen. Sind in mittelständischen Unternehmen gerade Geschäftsführer auch Risikomanager, Controller und oftmals Unternehmer zugleich.

Ein neuer Ansatz muss her – Wir stellten alles in Frage.
Allen erforderlichen Auflagen seitens der Gesetzgebung nachzukommen, dabei kein zusätzliches Personal aufnehmen zu müssen und dann auch noch für den Wettbewerb in dieser hart umkämpften Branche besser als die Konkurrenz gerüstet zu sein, scheint eine fast unlösbare Aufgabe geworden zu sein. Gerade mittelständische Unternehmen müssen den Vorteil schlanker Strukturen und Prozesse ausspielen können, um am Markt zu bestehen. Branchenspezifische Software-Produkte konnten diesen Anforderungen keineswegs gerecht werden. Dennoch wollten wir uns dieser Aufgabe widmen und haben das Konzept gängiger Branchenlösungen komplett in Frage gestellt. Denn es wurde Zeit, dass ein neuer Ansatz gewählt wird.

Das Ergebnis: HENRI
Unsere Überlegungen führten uns zum kleinsten gemeinsamen Nenner der drei Faktoren Gesetze, Markt und Technologie: Die Flexibilität.

Basierend auf unserer hauseigenen, etablierten Lösung NC Leasing, welche auf der ERP-Plattform Microsoft Dynamics NAV entwickelt wurde, haben wir HENRI geschaffen.

Und HENRI wurde genau unter dem Aspekt der Flexibilität entwickelt. Denn wir wollten unseren Kunden die Chance bieten, unter volatilen Bedingungen möglichst schnell und flexibel agieren zu können.

Dies ist uns mittels dreier Konfiguratoren in HENRI gelungen:
•    Produktkonfigurator
•    Prozesskonfigurator
•    Dokumentenkonfigurator

Damit bieten wir unseren Kunden den erforderlichen Rahmen, um Finanzprodukte (wie Leasing- oder Kreditverträge), Prozesse (wie Genehmigungs- und Abwicklungsprozesse) sowie Dokumente (wie Angebote, Verträge usw.) selbstständig und ohne Programmier-Aufwand erstellen und adaptieren zu können. Dabei bedienen wir uns der technologischen Vorteile der Microsoft Umgebung und verwenden Microsoft Office Visio für das Design der Prozesse sowie Word für die Erstellung von Dokumenten.

Änderungen per Knopfdruck verfügbar – überall.
Da HENRI nur mit einer einzigen Datenbank für sämtliche Kernprozesse (Finanzierungsanbahnung, Vertragsverwaltung, Finanzbuchhaltung) auskommt, multipliziert sich dieser Vorteil, da je Änderung nur eine einzige Konfiguration notwendig ist. Beispielsweise sind neue Finanzprodukte sofort nach Anlage im System überall verfügbar – vom Point of Sale bei den Partnern bis hin zur korrekten Verbuchung in der Finanzbuchhaltung. Die Notwendigkeit der erneuten Anlage/Konfiguration in Zweit- & Drittsystemen (wie z.B. Portalsystem / Buchhaltungssystem) entfällt somit komplett.

Damit lässt sich sogar so viel Zeit sparen, dass Sie sich in Zukunft wieder mehr um das Wohl Ihrer Mitarbeiter und Kunden kümmern können. Ihre Büropflanzen werden es Ihnen ebenfalls danken.

Autor: Yves-Deniz Underwood

Yves-Deniz Underwood, Business Development Manager Germany, Financial Services ist seit 2003 in der NAVAX Unternehmensgruppe beschäftigt und derzeit für den Geschäftsausbau in Deutschland sowie in der Finanzdienstleistungsbranche verantwortlich. Sein umfassendes Know-How bezieht er aus seiner langjährigen Erfahrung im Vertrieb und in der Begleitung von Projekten in den Bereichen ERP, CRM, Business Intelligence und Collaboration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.