ClickDimensions Bootcamp @ eXtremeCRM (Warschau)

Der Name klingt sowohl vielversprechend, fordernd, als auch etwas respekteinflößend zugleich. Ich schaute mir gestern, 18.04.2016, am zweiten Pre-conference Training Day für Euch an, was dahinter steckt.

Punkt 9:00 Uhr wurden die Türen geschlossen, der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt und alle Augen waren auf die Vortragende gerichtet. Die Themen des Tages:

  • Email Marketing
  • Web Analytics
  • Deployment and Configuration

IMG_3053Der Einstieg fiel dank der unterschiedlichen Sprachen, in denen das Addon erhältlich ist, denkbar leicht. ClickDimensions besticht durch ein durchgängiges Design, das trotz der 2-Komponenten-Technik von Microsoft Dynamics CRM (ab CRM 4.0) und Microsoft Azure nahtlos ineinander greift. Die Bedienung ist auf den ersten Blick wirklich intuitiv und schon nach kurzer Zeit konnten wir die ersten Erfolge sehen. Wir haben für unser fiktives Unternehmen „Tomato Gardens“ mittels Drag and Drop Editor (der einer der 4 Email Template Editor ist) einen Newsletter inkl. Social Media Connection, Anchor Links, Bedingungen, Newsletter Abmeldeformular und Autoresponder erstellt. Vor dem Versenden wurde unser Newsletter noch von SpamAssassin bewertet und als unbedenklich eingestuft. Nun folgte der erste Probelauf, bei dem wir mittels Split Test zwei IMG_3049unterschiedliche Versionen an beschränkte Testgruppen innerhalb unserer Zielgruppe schickten. Nachdem sich Newsletter 1, der auch mein Favorit war, durchgesetzt hat, konnten wir den Versand starten.

Da unsere Newsletter Kampagne nun abgeschlossen war, wollten wir die Ergebnisse daraus sehen. Auch hier scheint das Addon sehr ausgereift zu sein. Dank Tracking Scripts werden Kontaktinformationen direkt ins CRM geschrieben, neue Leads automatisch angelegt und bewertet. Mittels Diagrammen, Click- und Open-Statistiken, Heatmaps, IP- und Cookietracking, können die Daten ausgewertet werden, wobei der Empfänger zum gläsernen Menschen wird. Mein Zwischenfazit nach ca. 2/3 des Bootcamps war „ClickDimensions kann extrem viel“.

„…, aber leider nicht alles.“ musste ich im letzten Drittel leider noch ergänzen. Die Kernkompetenz des Produkts haben wir gesehen, jetzt kamen die kleinen Haken, die bei der Konfiguration des Tools und dessen zahlreichen Integrationsmöglichkeiten mit anderen Diensten berücksichtigt werden müssen. Die erstmalige Konfiguration ist keine unüberwindbare Hürde und auch keine Raketenwissenschaft, dennoch ist sie im Vergleich zum restlichen Produkt überraschend technisch. Dabei sollte nicht unerwähnt bleiben, dass ClickDimensions nur als Cloudlösung verfügbar ist. Ein weiteres Manko ist, dass das Addon zwar in dessen Oberfläche übersetzt ist, allerdings Landingpages, Fragebögen, usw. nur beschränkt übersetzt werden können.

Zum Abschluss bIMG_3046ekamen wir noch einen kurzen Einblick in die neue Campaign Automation. Da dieses Feature noch in der Beta Phase ist, blieb es hier bei einen Einblick, allerdings – was man bereits sehen konnte ist wirklich cool. Die komplette Kampagne lässt sich inkl. Wartebedingungen, Verzweigungen, CRM Workflows und ClickDimension Aktionen verknüpfen, visualisieren und auswerten. Da kommt wohl etwas Großes auf uns zu.

Mein Fazit des Tages ist: ClickDimensions kann schon sehr viel, wird in Zukunft noch mehr können, allerdings fehlt noch ein bisschen zur Perfektion.

Autor: Christian Hauser

Ing. Christian Hauser, Produkt Manager CRM, ist seit 2013 bei NAVAX tätig. Als Consultant war er mit der Umsetzung großer CRM Projekte im D-A-CH Raum betraut. Seit 2017 fungiert Christian Hauser als Produkt Manager CRM und ist somit für das Vorantreiben des Themas CRM im Haus NAVAX verantwortlich. Er ist ein absoluter Sommermensch, reist gerne in wärmere Gefilde und hat dabei (fast) immer seinen Beachvolleyball dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.